Einwohner Maltas
 
English Language Academy (ELA Malta)
9 Tower Lane (Triq it-Torri), Sliema, Malta

 

 

 

Mobile
 

 

Die Einwohner Maltas

Die relativ kleinen maltesischen Inseln werden heute von knapp einer halbe Million Menschen bewohnt. Die ersten Siedler kamen vermutlich über Sizilien, im Lauf der Zeit siedelten sich unter anderem noch Griechen, Phönizier, Araber und Normannen an. Auch heute noch ist die Bevölkerung Maltas eine bunte Mischung aus vielerlei Nationalitäten wie beispielsweise Briten, Deutschen, Arabern, Indern, Italienern und Syrern.

 

Zum Urlaub befinden sich etwa 1 Million zusätzlicher Menschen auf Malta, selbstverständlich nicht alle gleichzeitig, sondern über das ganze Jahr verteilt, wobei etwa 250 000 alleine im August dort sind. Diese Touristen stammen zum Großteil aus Großbritannien, deutsche Urlauber liegen auf Platz 2. Dies sollten Sie auch beachten, wenn Sie auf Malta einen Sprachkurs machen möchten, bei dem Sie keinesfalls auf Landsleute treffen wollen - in der Regel sind Sie dann mit einem Sprachkurs im Winter oder gleich anderswo besser bedient. Allerdings zwingt Sie ja auch niemand, im Sprachkurs deutsch zu sprechen, denn der Kurs wird komplett auf Englisch abgehalten.

 

Religion

Nahezu alle Malteser gehören der römisch-katholischen Kirche an, diese ist die offizielle Staatsreligion und auch in der Verfassung verankert. Die anglikanische Kirche hat auch einige Angehörige und sogar eine große Kirche mit der St. Paul's Kathedrale in Valletta. Auch für russisch oder griechisch Orthodoxe, Baptisten, Mormonen und Zeugen Jehovas gibt es Versammlungs- und Gebetshäuser. Einige Juden und Muslime leben ebenfalls hier, diese besuchen eine Moschee und betreiben eine muslimische Glaubensschule.

 

Sprache Malti

Die Sprache der Malteser spiegelt die unterschiedliche Herkunft der Bürger wieder. Grammatikalische Eigenheiten und das Vokabular mehrerer Volksgruppen vereinigten sich zu dieser Landessprache. Vor allem durch die Zugehörigkeit zum britischen Empire setzte sich Englisch als zweite offizielle Landessprache durch, was für Reisende und Teilnehmer an englischen Sprachkursen ein großer Vorteil ist.

 

Die meisten Straßenschilder sind zweisprachig (Englisch und Malti) und können somit auch von Gästen gut verstanden werden. Die Malteser sprechen Englisch mit leicht italienischem Akzent, es gibt landesweit auch italienische Fernsehprogramme und viele Malteser sprechen neben Malti und Englisch auch noch Italienisch.